Black Youngsters: Thom S. und Tymen fan Dulve

Wir durften Euch voriges Jahr unsere „black Youngsters“ Tymen und Thom vorstellen. Natürlich möchten wir Euch auch auf dem Laufenden halten was die Ausbildungsfortschritte unserer beiden Hengste betrifft.

 

Im August 2010 habe ich Sigi auf ein Wochenende zu mir eingeladen. So konnte sie mit Tymen üben wie es ist wenn man einfach wo hinfährt und einen Auftritt absolviert. Die Hängerfahrt dauerte knappe zwei Stunden und verlief sehr ruhig. Bei mir angekommen luden wir Tymen aus und stellten ihn neben Thom auf die Wiesenkoppel. Die beiden begrüßten sich nach Hengstmanier mit abschnuppern und gebrummel. Nach wenigen Minuten war ihnen aber schon wieder ihr Heu wichtiger als ihre Hengstmanieren.

 

Wir stärkten uns bei leckerem Gegrilltem, während wir Tymen Zeit zum eingewöhnen ließen. Nachdem meine ganze Familie dem Pferdevirus verfallen ist, waren natürlich alle anwesend um Sigi und Tymen auch zu begrüßen. Sie stellten danach auch das Publikum vor dem der Auftritt geritten wurde.

 

Geübt wurden Zirkuslektionen sowohl vom Boden als auch vom Sattel. Man merkte das sogar bei so einem Auftritt im familiären Kreis sowohl Reiter als auch Pferd leicht nervös sind. Aber aus diesem Grund sind solche Ausflüge sehr hilfreich. Tymen zeigte aber vollstes Vertrauen in Sigi und stellte dies unter Beweis indem er sich, als krönenden Abschluss, sehr brav hinlegte, und auch ruhig liegen blieb. Beim Aufstehen selbst lässt er sich auch sehr gut zurückhalten. Ein gutes Zeichen dafür das der junge Hengst auch bald das Sitzen lernen wird.

 

Samstags konzentrierten wir uns darauf mit Tymen und Sigi zu arbeiten, und verknüpften das gleich mit einem Fotoshooting. Übernachten durfte Tymen neben Sverre auf der Koppel und Sigi war bei mir zu Hause untergebracht. Sonntag Morgen begannen wir damit das ich mit Thom ebenfalls Zirkuslektionen vorzeigte. Danach gingen wir eine gemütliche Runde mit unseren Junghengsten ausreiten. Die beiden gingen ruhig, Steigbügel an Steigbügel, ohne auf dumme Gedanken zu kommen.

 

Am Nachmittag war dann meine Freundin Julia bei uns zu Besuch. Wir machten eine „Schnupperstunde“ in Sachen Bodenarbeit und Arbeit am Langen Zügel. Alles in allem war es ein sehr ereignis- und erfolgreiches, und nicht zu vergessen lehrreiches Wochenende! Wir wissen nun wo wir in der Ausbildung unserer Pferde stehen, und wo wir noch hin möchten. So steckten wir uns neue Reiterliche Ziele, und werden diese mit Eifer verfolgen!

 

Auf ein baldiges Wiedersehen mit Tymen & Thom!

 

Bericht: Regina Fabian

Aktuelles

Showtermine 2017:

News

Herzlich Willkommen Marion Stradal: click

Neue Videos: click

Sattelfest Krieau click

 

 

Sigi und Tymen click

Donna Turnier click

Foto des Monats:

Auftritte click

Aktivitäten click

 

Melanie am 22.06.2017

TOP Video: