Eröffnung Reitsportzentrum Sonnenhof, Maria Ponsee

Teilnehmer:

 

Quadrille:                                    Langer Zügel:

Babsi – Black Magic                 Babsi – Black Magic

Sabrina – Habsburg                 Sabrina – Habsburg

Susanne – Imperial

Ingrid – Xsantos

Als ich im strömenden Regen zu meinem ersten „richtigen“ Auftritt losfuhr, spielte mein Magen verrückt und in meinem Kopf lief ständig die Quadrille ab. Der Wettergott hatte Mitleid mit mir und so verlief die Fahrt ruhig und als mein Navi, das eine besondere Vorliebe für kleine Dörfer und enge Straßen hat, beschloss mir die Gegend um Zwentendorf genauer zu zeigen, lotsten mich Sabrina und Obi bis zum Sonnenhof.

 

„Warte nur, wenn du DAS siehst!“, mit diesen Worten kündigten mir Babsi und Sabrina den Stall an, in dem unser Auftritt stattfinden würde.

Sie hatten wirklich nicht zuviel versprochen – DAS war wirklich ein toller Stall! (www.sonnenhof.cc). Unsere Pferde waren in den geräumigen und gut durchdachten Gastboxen hervorragend untergebracht und von dem stalleigenen Heu konnten sie gar nicht genug bekommen.

 

Wir gingen noch einmal die Quadrille durch, weil Susanne ganz kurzfristig mit ihrem Imperial eingesprungen und daher beim gemeinsamen Training nicht dabei gewesen war.  An dieser Stelle möchte ich ihr meine Bewunderung dafür aussprechen, wie eloquent und professionell sie eine Quadrille geritten ist, die sie zuvor nur wenige Male zu Fuß abgehen konnte!

 

Als Babsis Showprofi Black Magic die Halle betrat – passender wäre es wahrscheinlich zu sagen: er erschien – hörte ich die Leute sagen, die neben uns standen: „Wahnsinn! DER ist aber beeindruckend! So ein Schöner!“ Und sie haben Recht! Als ich Blacky vor 13 Jahren kennen lernte hat er mich fasziniert und verzaubert – er ist der Grund dafür, dass ich heute auch einen wundervollen Friesen mein Eigen nennen darf. Er hat im Laufe der Jahre nichts von seinem beeindruckenden Charisma eingebüßt und er ist dank Babsis und Franz’ Fürsorge mit 19 Jahren noch topfit und verzaubert sein Publikum mit Können und Ausstrahlung.

 

Zu den Klängen von Bond zeigten wir unsere Quadrille und konnten mit Recht stolz auf uns und unsere Pferde sein. Ein ganz besonderer Dank gebührt meinem Xsantos, der seine Sache wirklich hervorragend gemacht hat und brav meine Anspannung ignoriert hat, sogar als ich vor Aufregung anscheinend stellenweise vergessen habe zu atmen.

 

Zum Abschluss unserer Darbietung zeigten Babsi mit Blacky und Sabrina mit Habsburg ein Pas des Deux am langen Zügel. Dabei zeigen sich der Grad der Ausbildung und das Vertrauen der Pferde in ihre Besitzer besonders deutlich. Besonders erwähnenswert ist sicher, dass Habsburg einer der wenigen Friesen ist, die sogar am langen Zügel galoppieren! Eine großartige Leistung der beiden, denn auch wenn es leicht und spielerisch aussieht – dahinter steckt ein langer Ausbildungsweg.

 

Nachdem wir unsere schwarzen Perlen versorgt hatten, genossen wir die Gastfreundschaft der Familie Zehetner bei einem gemütlichen Essen und hatten so die Gelegenheit in gelöster und fröhlicher Stimmung diesen erfolgreichen Tag ausklingen zu lassen.

 

Ich möchte mich ganz besonders bei Birgit bedanken, die es auf sich genommen hat, mit mir Nervenbündel mitzufahren und die mich so tatkräftig unterstützt hat. Vielen Dank auch an Sigi, die extra aus der Steiermark angereist ist, um uns noch zwei helfende Hände bieten zu können.

 

Und ein riesengroßer Dank gebührt Babsi, die mich ans Atmen erinnert hat, sodass ich nicht blau angelaufen bin und ohne die ich diese Gelegenheit vermutlich niemals bekommen hätte.

 

Bericht Ingrid Beck

Für weitere Fotos: click

Aktuelles

Showtermine 2017:

News

Herzlich Willkommen Marion Stradal: click

Neue Videos: click

Sattelfest Krieau click

 

 

Sigi und Tymen click

Donna Turnier click

Foto des Monats:

Auftritte click

Aktivitäten click

 

Melanie am 22.06.2017

TOP Video: